6. Januar 2013

Saphirtränen 3 - Verlorene Wahrheiten von Jennifer Jäger

(Copyright: Jennifer Jäger)

Leider ist dieser dritte Teil, welcher den Namen “Verlorene Wahrheiten” trägt, bereits der letzte der “Saphirtränen” Reihe. Jennifer Jäger bringt ihre Protagonistin Niamh nun zum Ende ihrer Reise und zu einer großen Entscheidung, welche nicht nur über ihr Schicksal entscheiden wird, sondern auch das von Firyon. Erschienen ist diese letzte Reise am 19. Dezember 2012 und ich danke der Autorin sehr, dass ich diesen Weg mit den Protagonisten gehen durfte.

Der große Plan Dearghs scheint auf zu gehen und so lockt er Niamh und ihre Gefährten immer mehr und mehr in seine Fänge.


Diese reisen mittlerweile durch unwegsames und gefährliches Gelände.
Auf der Suche nach dem Schmuckstück der Berg-Ilyea werden sie getrennt und Niamh muss es allein schaffen die alte Yuhla davon zu überzeugen ihr das Armband zu überlassen.
Viele Geheimnisse werden gelüftet und einige davon, lassen Niamh in ihrer Überzeugung wanken.
Ob sie es schaffen werden, Deargh zu vernichten und ob die Gemeinschaft zusammenbleibt?


Der Schluss einer Buchreihe ist bei mir immer mit einem lachenden und einem weinenden Auge verbunden. Zum einen möchte ich schon gern wissen, wie die Reise endet und ob der Autor all meinen Fragen beantworten kann. Zum anderen hat jeder Schluss etwas Endgültiges und man sagt “Lebewohl” zu den Protagonisten, welche man doch so sehr ins Herz geschlossen hat.
Genauso erging es mir bei “Saphirtränen” - alle Rätsel gelöst und leider ist damit die Geschichte vorbei.
Jennifer Jäger hat es wirklich geschafft und die Spannung und meine Erwartungen an diesen letzten Teil übertroffen. Nicht nur das sie auch überraschende Wendungen eingebaut hat, sondern sie fesselte mich auch zwischen den Worten.

Niamh wird als Protagonistin immer stärker und stärker, je länger ihr Weg und der Kampf ihrer Freiheit auch dauern möge, nichts konnte sie bisher ins Wanken bringen.
Doch nun gibt es einen weiteren Grund für ihr Kämpfen, um des Friedenswillen und einer besseren Zukunft - wofür und was sie noch stärker macht, möchte ich hier nicht verraten.
Auch die Gemeinschaft, welche seit dem zweiten Teil um Enya und Cedric erweitert wurde, ist mir sehr ans Herz gewachsen und vor allem Cedric ließ mich nicht mehr los.
Er besitzt einen tollen Charakter und sein Herz ist nicht aus Stein, wie das seines Vaters, sondern er setzt sich für seine neuen Freunde ein. Auch scheint er eine Art Anziehung zu Niamh zu spüren, und dennoch hält er immer Abstand zu ihr auf eine freundschaftliche Weise.
Enya ist mir in diesem Teil positiver in Erinnerung, als in “Saphirtränen 2 - Zeit der Begegnungen”. Denn dort schien sie mir zuerst sehr egoistisch und Niamh nicht wohlgesonnen. Doch nun hat sie eine neue Seite an ihr entdeckt und beschützt die Gemeinschaft um jeden Preis.
Wie ich schon in meiner Rezension zu Saphirtränen 2 erwähnte kann ich nicht warm werden mit dem Protagonisten Edan. Für mich hält er zu viel hinter dem Berg und ständig hatte ich das Gefühl das er nicht ehrlich zu Niamh ist - ob er das ist, nun das steht in “Saphirtränen - verlorene Wahrheit” genaustens beschrieben.

Der beste Nebencharakter ist für mich die Yuhla, welche, wie schon oben erwähnt, Niamh auf der Suche nach dem Armband der Berg-Ilyea begegnen wird.
Diese Figur entstand im Zuge eines Aufrufs der Autorin - man konnte einen Gastauftritt in diesem letzten Teil gewinnen. Eine wirklich tolle Idee, welche großen Anklang fand.
Jennifer Jäger schreibt auch hier mit vielen bunten Worten und zeichnete Niamhs Welt direkt in meine Fantasie hinein. Natürlich ist dieser Teil sehr düster und emotional, aber auch schwarz und grau Töne besitzen hier unterschiedliche Schattierungen.
Ich hoffe sehr das Jennifer Jäger weiterhin so tolle Bücher schreiben wird und das ihr ebenso in den Genuss der Saphirtränen Trilogie kommen werdet, wie ich es tat.

Wie Niamhs Reise endet und ob es ein Happy End für alle Beteiligten geben wird, das könnt ihr in Jennifer Jäger “Saphirtränen 3 - verlorene Wahrheiten” nachlesen. 

Zum E-Book auf Amazon: KLICK



Jetzt gibt es die Saphirtränen Reihe auch als gebunde Version, für alle die keinen E-Book Reader besitzen !!!

Hier gehts zum Buch: KLICK

Keine Kommentare: