11. April 2013

Dir verfallen von J. Kenner

(Copyright: t.mutzenbach Design, München; shutterstock; J.Kenner; Random House GmbH)

Als mir der Diana Verlag, zugehörig der Random House Gruppe, eine Anfrage zu diesem Buch machte, war ich Feuer und Flamme.
Meine Rede ist von dem Buch “Dir verfallen” aus der Feder der amerikanischen Autorin J. Kenner.
Erschienen am 9. April 2013 hielt mein Lesevergnügen nicht mal einen Tag an, da die 399 Seiten umfassende Geschichte nur so zwischen meinen Fingern dahin rannen.
Danke, möchte ich hiermit an den Verlag senden, für das Rezensionsexemplar und diese tolle Entführung in ein anderes Leben.

Nikki ist neu in Los Angeles und wohnt mit ihrer besten Freundin in einer Wohngemeinschaft.
Als “schmückender Anhang” ihres neuen Chefs Carl, lernt sie auf einer Vernissage den Unternehmer Damien Stark kennen.
Er umwirbt sie, doch hat er an Nikki eine harte Nuss zu knacken, denn sie gibt sich nicht so einfach dem Erstbesten hin.
Als er ihr ein Angebot macht, weiß sie nicht, wie sie reagieren soll.
Immer mehr und mehr macht er ihr Avancen, doch ist eine sexuelle Beziehung das, was auch Nikki will?


Allein die Zusammenfassung liest sich wie viele Bücher, die derzeit auf den Markt geworfen werden - “unschuldiges” Mädchen lernt reichen, attraktiven Typen kennen und verfällt ihm gänzlich.
Auch hier ist es nicht anders, dennoch musst eben jener attraktive, millionenschwere Unternehmer, hier unter dem Namen Damien Stark bekannt, gegen eine toughe Frau antreten.
Nikki ist nicht einfach zu umwerben, natürlich ist jede Frau für so eine charmante Annäherung empfänglich, aber auch jede Frau hat ihren Stolz und Nikki ist eine dieser stolzen Frauen.
Bis auf einen zeitweise Austausch, von Zärtlichkeiten und Küssen, lässt sie Damien nicht näher an sich heran.

Je weiter ich in der Geschichte versank, desto mehr verstand ich auch ihre Beweggründe, denn nicht nur Damien scheint eine dunkle Seite zu haben, auch Nikki lebte nicht im Sonnenschein.
Als Protagonistin und Erzählerin der Geschichte gefällt mir die Figur der Nikki sehr gut, vor allem weil ich merkte, dass sie einen Weg in ihrem Leben gefunden hat, den sie gern beschreiten würde.
Auch wenn sie nur Stück für Stück preisgibt, was sie belastet und welche Vergangenheit sie durchlebt hat, so mochte ich sie immer mehr.
Sie steht noch ganz am Anfang ihres neuen Lebens, gerade nach ihrem absolvierten Studium scheint sie sich ihren Weg noch nicht sicher zu sein. Und als sie Damien sieht, kommt ihre Vergangenheit wieder über sie, denn sie ist ihm schon dort begegnet.

Damien hingegen wurde von der Autorin J. Kenner sehr zurückhalten in Gefühlsdingen geformt, wodurch er eine “Maske” zu tragen scheint.
So beschreibt, gleich beim Kennenlernen, Nikki ihn, als Maskenträger der keinen an sich heranlassen will, oder kann.
Auch ich habe so empfunden und konnte in vielen Situationen nicht mit ihm warm werden, was in diesen Szenen Nikki wieder mit ihren warmen Gefühlen ausgeglichen hat.
Gerade die erotischen Situationen zwischen den Beiden sind es wohl, weshalb dieses Buch bereits in New York als Besteller bekannt ist.
Ausgewogen werden diese eingesetzt und passen sich perfekt in die Handlung ein.
Nichts Obszönes, oder nie da Gewesenes, passiert zwischen den Beiden, denn bereits nach der wohl bekanntesten Reihe aus diesem Genre - Shades of Grey - kann die Leserschaft fast nichts mehr schockieren.

Nikki schafft es die dunkle Gefühlswelt von Damien langsam hervorzulocken - natürlich nicht gänzlich, denn immerhin muss die Autorin auch noch Erzählstoff für den zweiten und drittel Teil übrig lassen.
Aber was sie in “Dir verfallen” offenbart, macht bereits Lust auf den zweiten Teil, nur allein um erfahren zu können, was Damien in seiner Vergangenheit widerfahren ist.
Die Autorin J. (Julie) Kenner versteht es eine perfekte Balance zwischen den erotischen Szenen und dem Handlungsstrang beizubehalten, um somit keine Langeweile bei ihren Lesern aufkommen zu lassen.
Auch die Covergestaltung finde ich hier durchaus ansprechend, gerade weil es so dezent gehalten wird.
Nur ein paar Stoffbahnen schwarzen Satin wurden als Umrahmung des Titels benutzt und doch spricht es mich sehr an.

Bereits jetzt bin ich auf die Fortsetzung gespannt, welche im englischen “claim me” als Titel trägt und dort im April 2013 erscheint. Auch der Titel von Band drei ist bereits bekannt - complete me. Dieser soll im Juli 2013 in der englischen Version erscheinen. Bleibt mir nur auf ein schnelles Erscheinen in Deutschland zu hoffen.

Zum Buch auf der Verlagsseite: KLICK
Zum Buch auf Amazon: KLICK


Kommentare:

Jennifer Wolf hat gesagt…

Steht definitiv auf meiner Wunschliste <3

starone hat gesagt…

Nun für Freunde solches Geschichte, scheint es hier was entsprechendes interessantes zu geben.

LG..starone...

Conny Z. hat gesagt…

@ Jenni: Oh ja, bitte lies es !!!

@ starone: Na du weißt doch, dass das genau mein Genre ist (derzeit) :)

Ganz liebe Grüße und Sonne pur,

eure Conny von dieSeitenfluesterer

starone hat gesagt…

Hallo Conny,

ich, weiß, ich weiß ...lachendes Auge.

Ja, bei uns scheint auch die Sonne, aber bei uns ist auch schon länger der Frühling ausgebrochen. Davon habe ich auf einigen Blogs auch schon geschrieben.

Ab Montag kommt die Sonne/Frühling ohnehin zu allen, glaube ich, wenn man den Wetterfrauen/Männern trauen darf/soll.

Also einfach ein schönes Wochenende..Hauptsache frei oder?

LG..starone...

Conny Z. hat gesagt…

Also bei mir steht morgen noch ein jährlich wiedekehrendes Ereignis an ;)

Sonst nutze ich meine Sonntage immer zum Rezis schreiben und Projekte ausarbeiten, für den Blog und Autoren.

Ganz liebe Grüße,

Conny von dieSeitenfluesterer

Alaire84 hat gesagt…

Hallo Conny, ich hab mir das Buch ja nach deiner Empfehlung gekauft und ich muss sagen ich bin begeistert. Ich habe es wirklich in kurzer Zeit verschlungen. Jetzt bin ich gespannt auf Teil 2.

Lg

Conny Z. hat gesagt…

"Verkauft" ist gut ^^

Es freut mich wenn es dir gefallen hat - Teil 2 dauert noch einwenig, aber den werde ich dann auch vorstellen :)

GLG,

Conny von dieSeitenfluesterer