9. Juni 2013

Die Hüter der Unterwelt - Die Seele der Schlange von Shea A´Taria

(Copyright: Stephanie Geister und Christopher Rocher, Franziska Rüttgers)

Als mich die junge Autorin Shea A´Taria anschrieb, ob ich ihr Buch „Die Hüter der Unterwelt - Die Seele der Schlange“ rezensieren möchte, war ich sehr gespannt.
Diese knapp 129 Seiten umfassende E-Book schaffte es sofort mich mitzureißen.
Verlegt hat es die Autorin selbst und es dann im Dezember 2012 veröffentlicht.

Viper gehört zum ersten Kreis der Hölle.



Seit Jahrtausenden sucht er auf der Welt nach Sirenen.
Jene schönen Frauen, die alles in ihren Bann ziehen, allein durch ihre Stimme.
Luzifer verzehrt sich seit dem Tod seiner geliebten Lilith danach, diese in seine Fänge zu bekommen.

Schon seit Jahren ist er diesem einen Mädchen auf der Spur.
Nun, mitten im Wald, in der Nähe eines kleinen Dorfes, hat er sie gefunden – Catharina.
Sie ist keineswegs die zarte und schüchterne Erscheinung wie all die anderen, die er bisher für Luzifer gefangen hat.
Catharina ist widerspenstig und dickköpfig.
Beide beginnen einen Kampf um die Oberhand.
Doch merken sie fast zu spät, dass es etwas Besseres gibt, um das es sich zu kämpfen lohnt …


Zwei bedeutende Dinge machen diese Geschichte zu etwas ganz besonderem für mich.
Zum einen ist es das Alter der Autorin - zarte 15 Jahre ist sie erst.
Und zum Zweiten ihr toller Schreibstil.

Auch wenn viele vielleicht die teilweise sehr bunte und detaillierte Art zu Schreiben von ihr nicht anspricht, so war es für mich äußerst ansprechend und einnehmend.
Bereits im Prolog des Buches wurde ich zur Figur des „Viper“ gebracht.
Die Autorin verdeutlicht damit die Skrupellosigkeit dieses Geschöpfes und doch zeigt sich im weiteren Teil der Handlung, wie wandelbar Gefühle sein können.

Im Buch erzählt Viper seine Geschichte, vor allem warum er sich für die Hölle und nicht den Himmel entschieden hat.
So wurde ihm eine Bürde aufgetan und er gehorcht Luzifer seit jeher.
Catharina ist das ganze Gegenteil von Viper.
Somit ergänzen sich ihre Charaktere und die Autorin baut Spannungsbögen und Gefühle mit hinein, die dieses Buch so gelungen machen.
Mit einer Offenheit und Liebe präsentiert sich Catherina den Lesern und gerade ihr Vater ist ihr größer Halt im Leben.
Doch sie ist ungestüm, widerspenstig und kann sehr streitsüchtig werden, abgekürzt, sie hat ihren eigenen Kopf und weiß diesen einzusetzen.

Das erste Zusammentreffen mit Viper ist schon ein wenig beängstigend gewesen.
Da er, wie schon sein Name verrät, es versteht sich anzuschleichen.
Mit dem Stolz von Catherina hat er jedoch nicht gerechnet.
Auch ihre treuen Weggefährten, der Rappe Nox und der Wolfshund Nubes bringt Shea A´Taria mit hinein.

Wie ich schon erwähnte, ist der Schreibstil der Autorin wirklich toll.
Sie beschreibt jedes Detail in der Umgebung ihrer Figuren und ich hatte zeitweise das Gefühl selbst mitten in den Szenen einzutauchen.
Ihre Figuren verleiht sie damit ein wenig Lebendigkeit und mich als Leserin lässt die Geschichte bis zum letzten Wort nicht los.

Da ich bereist gelesen habe, auf ihrer Internetseite, dass dies nicht der letzte Teil sein wird, werde ich mir die nächsten Werke von ihr kaufen.Shea A´Taria ein junges Mädchen mit einem großen Talent zum Schreiben.


Ich freue mich für ihr Werk 5 Kolibris fliegen zu lassen, als Dank für die Reise in die Welt zu Catharina und Viper.

Zum Buch auf Amazon: KLICK
Zur Internetseite der Autorin: KLICK


Kommentare:

starone hat gesagt…

Hallo Conny,

scheint mir eine recht lustige/interessante Geschichte zu sein.

Bin immer wieder angenehm überrascht, welche Autoren Ihr so immer an Land zieht, hihi.

Schönen Sonntag und LG..starone..

Conny Z. hat gesagt…

Hallo starone,

die Autoren finden meist uns ;)

Ja die Geschichte ist und ich hoffe sehr, dass die Autorin weiterschreibt!

GLG, Conny

Twineety hat gesagt…

Hallo,

das klingt wirklich richtig interessant! Also deine Rezi hat mich jetzt total überzeugt und ich bin ja immer dafür frisch gebackene Autoren zu unterstützen. Leider, leider ist es "nur" ein E-Book und ich habe keinen Reader. Schade. Ansonsten hätte ich das jetzt gleich auf meine Wunschliste gepackt.

LG