30. August 2013

Percy Jackson – Im Bann des Zyklopen von Rick Riodan

(Copyright: Carlsen-Verlag)

Anlässlich des Kinostarts, am 15.August 2013, des zweiten Teils der „Percy Jackson“ Reihe mit dem Titel „Percy Jackson – Im Bann des Zyklopen“ hat der Carlsen-Verlag eine Romanausgabe mit Filmbildern herausgebracht.
Auf 336 spannenden Seiten gelangt der Leser erneut in eine Welt voller griechischer Mythen und seine fabelhaften Wesen des Autors Rick Rodan.
Ich danke dem Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Percy Jackson hat einen schlimmen Traum – er sieht seinen Freund Grover in großer Gefahr, kann sich aber nicht erklären warum.

Zusammen mit seinem Freund Taylor und Annabeth bricht er zum Camp Half-Blood auf.
Dort sind alle in heller Aufregung, denn Thalias Baum wurde vergiftet und somit fällt die Schutzbarriere um das Camp in sich zusammen.
Nur eins kann jetzt noch helfen – das goldene Vlies.
Um dieses zu erhalten, müssen sich die Freunde Monster und zahlreichen anderen Gefahren stellen …

Schon der erste Film „Percy Jackson – Diebe im Olymp“ hatte mich sehr begeistert (das Buch dazu hatte ich leider noch nicht gelesen).
Nun konnte ich erfahren, wie der zweite Teil von Rick Riodan umgesetzt wurde, in „Percy Jackson – Im Bann des Zyklopen“.

Interessant an dieser Reihe ist wohl, dass eine Welt wie unsere, mit Elementen aus der griechischen Mythologie versponnen wurde, um so viele Abenteuer entstehen zu lassen.
Das Leben von dem Protagonisten Percy Jackson geht in jedem Buch weiter, doch findet jedes angefangene Abenteuer ein Ende.
Diese, in sich abgeschlossene, Geschichten sind es, die zum Lesen verleiten, egal ob man den Film zuerst gesehen hat.

Im ersten Band wird Percy offenbart das eine Prophezeiung eng mit ihm verknüpft und er der Sohn von Poseidon ist.
Er lernt das Half-Blood Camp kennen und vor allem seine Freunde der Satyr Grover und Annabeth, ebenfalls ein Kind einer Göttin, wachsen ihm ans Herz.
Doch Hermes Sohn Luke sorgt für Schwierigkeiten und Percy muss sich dadurch beweisen.
Nun im zweiten Teil, wo der Leser die Figuren schon so genau kennt, bricht er gleich in ein neues Abenteuer auf, zur Rettung des Camps und seines Freundes Grover.
Viele Gefahren werden getrotzt, Rätsel gelöst und Gefühle und Freundschaften neu entdeckt.

Rick Riodans Handlung strotzt nur so von Nebenfiguren und der Mystik, die diese umgibt.
Neue kommen hinzu, wie Tyson, der wie ein normaler Junge wirkt, doch der Schein trügt oft in Percys Welt.
Und die alten Bekannten, wie Annabeth, die erkennen muss, dass sich Wesen und Menschen nicht in Schubladen stecken lassen.
Zur Filmumsetzung wurde das Grundgerüst der Geschichte verwandt und viele Dinge abgewandelt, was ihn darüber aber nicht uninteressant werden lässt.
Ich habe schon einige Bücher mit griechischer Mythologie gelesen, aber diese Reihe ist nicht nur unterhaltend, sondern auch informativ.

„Percy Jackson – Im Bann des Zyklopen“ ist eine abenteuerliche Lesereise, die über Freundschaft, große Gefahren und griechische Götter erzählt.

Zum Buch auf der Verlagsseite: KLICK



Weitere Bände aus der Reihe

Band 1 - Diebe im Olymp
Zu CARLSEN: KLICK

Band 3 - Fluch des Titanen
Zu CARLSEN: KLICK

Band 4 - Schlacht um das Labyrinth
Zu CARLSEN: KLICK

Band 5 - Die letzte Göttin
Zu CARLSEN: KLICK

Kinofilm  
 (Copyright: YouTube)

Kommentare:

starone hat gesagt…

Hallo Conny,

bei Percy Jackson wird meine Familiy eindeutig zu Kino/TV Schauern. Mit den Bücher locken ich da leider eher keinen..

LG..starone..

Conny Z. hat gesagt…

Hallo starone,

also Percy Jackson liest sich richtig gut - vor allem für Jungs ist es was!

GLG und ein sonniges WE,
Conny von dieSeitenfluesterer

starone hat gesagt…

Hallo Conny,

mag schon sein, aber wie gesagt, da wird in meiner Family ausnahmsweise mal zum Kino/TV Wurm, hihi.

LG..starone..

Conny Z. hat gesagt…

Ach das ist auch schön ^^
Wart ihr schon im Film?

GLG, Conny

starone hat gesagt…

Hallo Conny,

ja wir waren noch mal kurz verreist(Ohne Kids), da haben meine Jungs die Gunst der Stunde genutzt und waren im Kino.

Hat ihnen sehr gut gefallen..nur lesen wollen sie das auf keinen Fall,hihi

LG..starone..

Conny Z. hat gesagt…

Lach, hach diese Jungs - aber der Film reicht ja auch erstmal ;)

GLG,
deine Seitenfluesterin