12. September 2013

Devoted - Geheime Begierde von S. Quinn

(Copyright: Goldmann-Verlag)

Ein neuer erotischer Roman erschien am 19.August 2013 im Goldmann-Verlag.
Mit “Devoted - Geheime Begierde” beginnt eine Reihe der Autorin S. Quinn.
346 knisternde Seiten mit den Figuren Sophia und Marc möchte ich hiermit vorstellen.
Ich danke dem Verlag für das Rezensionsexemplar!

Zweiundzwanzig Jahre alt ist Sophia Rose und ihr größter Wunsch ist es, eine gute Schauspielerin zu werden.

Bei der Auswahl zum Aufbaukurs am “Ivy College” in London, versucht sie ihr Glück.
Doch der Hollywoodstar Marc Blackwell ist dessen Leiter und hat die Entscheidung in der Hand, ob sie angenommen wird …

Sophia Rose wohnt bei ihrem Vater und dessen neuer Frau.
Sie macht alles für ihre Familie und gerade der kleiner Stiefbruder ist Sophia sehr ans Herz gewachsen - dennoch lebt sie wie Cinderella, nur ist ein Märchenprinz nicht in Aussicht.
Doch sie möchte weiterkommen in ihrem Leben und so steht ihr Versuch, sich an dem “Ivy College” zu bewerben, schnell fest.
Die Autorin beschreibt jede Situation so, als wäre man selbst in der Szene mit dabei, vor allem spürbar bei den Überlegungen Sophias über ihr bisheriges Leben und dem Vorsprechen.

Gerade Marc Blackwell ist es der sehr im Mittelpunkt der Geschichte rutscht, seit Sophia ihn kennenlernt.
Er ist ein typischer geheimnisvoller, reicher Typ Ende zwanzig, der mehr Klatsch und Tratsch in den Magazinen hat, als Worte die er ihr gegenüber anwendet.
Denn er ist nicht nur der Leiter der Akademie, sondern auch fasziniert von ihr und hat eine dunkle Seite.
Er führt sie in seine Welt ein, doch er ist kein normaler Mann mit normalen Gelüsten.

Sein Leben lang hat auch er sich danach gesehnt dieses selbst in die Hand zu nehmen und so lebt er seine Macht im Bett aus.
Für Sophia ist es zuerst unangenehm, doch die Autorin zeigt ihren Leserinnen, wie einfallsreich Marc sein kann.
Jedoch fand ich manche Szenen für mich persönlich nicht ansprechend und das Auf und Ab zwischen den Beiden ist mit der Zeit auch sehr ermüdend.
Was dennoch begeisternd ist die Grundgeschichte zwischen den Figuren.
Auch wenn zwischen ihnen ein paar Jahre liegen und sie unterschiedlich aufgewachsen sind, so verbindet sie sehr viel.

Beiden fehlt ein Mensch an ihrer Seite, der sie hält, ihnen Zuflucht und Geborgenheit gibt - sie einfach ergänzt.
Das zu erkennen ist immer sehr schwer und ob es ihnen gelingt, wird sich zeigen.
Die Autorin S. Quinn ist auch in den leidenschaftlichen Szenen sehr vorsichtig und führt ihre Leser genauso behutsam hinein, wie Marc er mit Sophia versucht.

Leider fehlt mir hier das Gefühl, dass beide Seiten auch das Gleiche empfinden, es wirkte alles einwenig einseitig.
Für diese Reihe sind noch zwei weitere Bände angedacht, in denen ich hoffe, dass Sophia das finden wird, was sie sucht und Marc nicht zerstört, wonach er schon lange insgeheim sucht.

“Devoted - Geheime Begierde” ist ein typisches Buch aus diesem Genre, mit einem reichen Mann und einer Frau, die ihm nicht widerstehen kann - nichts Neues, aber man kann es durchaus lesen.

Zum Buch auf der Verlagsseite: KLICK


Keine Kommentare: