5. Februar 2014

Die goldene Kastanie - Das Herz des Waldes von Frank-Thomas Kirchberg

(Copyright: Frank-Thomas Kirchberg)

Diese Kurzgeschichte ist ein Märchen für Erwachsene – „Die goldene Kastanie“ – und verfasst wurde es von Frank-Thomas Kirchberg.
Gerade einmal 84 Seiten umfasst dieses kleine Werk und erschien am 22. Januar 2014.
Ich danke dem Autor für die Rezensionsdatei!

Prinzessin Selina findet sich, nach einem Gewittersturm, mitten in einem Wald wieder, der von einer Fee beschützt wird.

Sie wurde dazu auserkoren die goldene Kastanie wiederzubeschaffen, welche von dem bösen Richter Adelbert geraubt wurde …

Zu Beginn des kleinen Werkes wird der Leser gleich in eine dramatische Situation geworfen, in der sich die Prinzessin befindet.
Leid und harte Prüfungen bestimmen das Bild der Handlungen, denn zum einen wird die Prinzessin, wenn man es genauer betrachtet, dazu genötigt die goldene Kastanie wiederzubeschaffen. Wenn es nämlich nicht gelingt, so muss sie den bösen Richter heiraten. 

Aber es wäre kein Märchen, wenn nicht der Ritter in mehr oder weniger glänzender Rüstung auftauchen würde.
Dieser steckt, durch die Bedrohungen des Richters, genauso in Bedrängnis wie die Prinzessin.
Mit dieser Freundschaft zwischen den Beiden, zeigt der Autor, dass egal wie schwer die Zeiten auch sind, gute Freunde man immer an seiner Seite gebraucht und eine helfende Hand nicht abgeschlagen werden sollte.

Der Autor nutzt die typischen Höhen und Tiefen eines klassischen Märchens und formt dadurch sein eigenes gekonnt aus.
Ob dieses Märchen allerdings gut ausgeht und was aus dem Königspaar wird, dass alles beinhaltet Frank-Thomas Kirchbergs „Die goldene Kastanie“!

„Die goldene Kastanie“ ist ein Märchen, dass für einen kurzen Pausengenuss durchaus für Unterhaltung sorgt!

Zum Buch auf Amazon.de: KLICK


Keine Kommentare: