4. März 2014

Licht & Schatten - Die Entscheidung von Katharina Gansch

(Copyright: Katharina Gansch)

Mit diesem Debütroman legt Katharina Gansch einen sehr guten Start als Autorin hin.
Licht & Schatten: Die Entscheidung” ist eine in sich abgerundete Geschichte, die über das Finden von sich selbst erzählt und dem Vertrauen, welches dadurch resultiert.
Erschienen ist es als Self-Publishing am 25. Januar 2014 und umfasst 234 Seiten, die es sowohl gebunden als auch im E-Book Format zu kaufen gibt.
Ich danke der Autorin für das Rezensionsexemplar!

Kara liebte es, wenn ihr Großvater Geschichten erzählte, besonders die von Licht und Schatten sind ihr in tiefer Erinnerung geblieben.

Sie ist nicht wie all die anderen - sie besitzt keine Elementaffinität und führt somit ein schweres Leben an der Schule.
Als Richard in ihr Leben tritt und ihre Alträume immer schlimmer werden, beginnt das Schicksal eine neue Seite aufzuschlagen …

“Licht & Schatten”, als Titel eines Buches, finde ich gut gewählt, denn es könnte sich alles dahinter verbergen.
Als ich zuerst das Cover sah, dachte ich, dass es sich um Highfantasy handelt, doch der Klappentext sprach mich sehr an.
Kara erzählt ihre Sicht der Geschichte, wodurch es dem Leser ermöglicht wird, alles an ihren Gefühlen aufnehmen zu können.
In ihrer Welt hat jeder Mensch eine Affinität zu einem der vier Elemente - Feuer, Wasser, Erde und Luft. Doch keines davon hat sich Kara ausgesucht.

Nur durch den guten Ruf ihres Vaters wurde es ihr ermöglicht, an der hiesigen Schule aufgenommen zu werden.
Man erlebt förmlich, wie unwohl sich die Protagonistin fühlt, wenn alle ihre Elemente zum Besten geben und sie kein Einziges hervorbringen kann.
Die Geschichte bekommt seine Wendung, als Kara mit einem neuen Schüler zusammenprallt - Richard.
Er ist eigentlich eine typische Figur, in die man sich verlieben muss. Ruhig, dunkelhaarig und abgrundtief, blaue Augen, einfach der Anziehungspunkt für jedes Mädchen. Aber auch ein Grund für Karas Freundin Erin, ihn zu misstrauen.
Wo Kara ehr die Zurückhaltung perfektioniert hat, ist Erin der flippige Part und ich kann aufrichtig behaupten, dass sie mir sehr ans Herz gewachsen ist.

Immer wieder taucht in Karas Gedankengängen die Geschichte von ihrem Großvater auf, was auch dazu führt, dass man eigentlich wieder und wieder darauf geschubst wird, was Karas Schicksal sein wird. Aber dieses Vorhersehbare ist es, was den gewissen Reiz ausmacht, denn wer Gut und wer Böse ist, das kann man an keiner Stelle herauslesen und vorhersagen.
Die Dinge müssen geschehen - so auch Karas Albträume, die immer wiederkehren und ihr doch soviel zu sagen haben.
Jedes Puzzleteil, das Katharina Gansch ihrem Leser hinlegt, ergibt zum Ende hin ein immenses Bild an Macht und Schicksal.

Mit Richard verhält es sich hingegen wie zwei Pole die sich anziehen und abstoßen. Man kann nicht mit ihm, weil keinerlei Vertrauen aufgebaut werden kann. Denn selbst wenn man als Leser so weit ist, dieses Vertrauen zuzulassen, dann geschehen die merkwürdigsten Geschehnisse, die einen aufhorchen lassen. Aber … er ist einfach romantisch, was eben auch zum Kern der Geschichte wird.
Gerade die Anbandlung zwischen Kara und Richard ist am wichtigsten für ihren weiteren Verlauf in der Geschichte.
Auch wenn man jetzt denken mag, dass bestimmt sehr viel Kitsch in der Handlung steckt und dies alles vom Grundwesen abzulenken vermag, so ist das hier nicht der Fall. Es wird zum schönen Ausgleich, der doch sehr trüben Gedanken von Kara.
Wer mag es ihr verdenken, gerade weil sie die Einzige ist ohne Element, fühlt man sich mit ihr ausgeschlossen.

Katharina Gansch vermischt in ihrer Geschichte normale Teenagerprobleme, mit einer Legende, die das Gleichgewicht zwischen den Elementen bewahren muss und beschreibt mit ihrem wunderbaren Erzählstil jede Szene bis in Detail.

“Licht & Schatten - Die Entscheidung” reißt den Leser in einen Machtkampf der Elemente und dem Leben einer Protagonistin, die ihren schweren Weg nicht allein beschreiten muss.

Zum Buch auf Amazon.de: KLICK


P.S.: Es wird ein Interview mit Gewinnspiel zu diesem Buch hier bei mir geben!

Kommentare:

starone hat gesagt…

Hm, ist das so eine Mystikgeschichte mit diesen Elementaraff....?

Was immer das auch sind?

LG

Conny Z. hat gesagt…

Nein,nein - lesen und genießen ;)

KreaMa hat gesagt…

Hört sich sehr interessant an, ich werde mir das Buch auf jeden Fall mal näher anschauen. Danke fürs Vorstellen, dieses Buches.

Anonym hat gesagt…

Hört sich verdammt gut an, das muss ich lesen. Danke dir.

lg sandra

Conny Z. hat gesagt…

Hach ja lest es - es ist toll !
Und ich bin gespannt auf eure Meinung ;)

Alles Liebe,
Conny