18. Mai 2014

Lesung von C.J. Daugherty in Berlin

Schon seit einer Weile fieberte ich auf diese Lesung darauf zu, und da die Tage sowieso zu rennen schienen, war es endlich soweit - die Lesung von C.J. Daugherty stand an.

Als ich an diesem riesigen Gebäude am Kurfürstendamm ankam, war ich überwältig. Ich liebe diese Architektur und einer der Mitarbeiter teilte mir mit, dass dieses Gebäude ein altes ehemaliges Kino war, welches nun einen riesigen Appelstore beherbergt.

(Copyright: Appelstore Berlin)


Auf einem roten Teppich ging es dann in den zweiten Stock und einen kleinen Raum, in dem schon circa 20 Stühle standen. Davor zwei einzelne Plätze, die später von der Autorin und der Moderatorin besetzt werden sollten.

Da ich die Erste war (in Berlin war die Hölle los wegen dem Champions League Finale, deswegen war ich lieber eher von Zuhause gestartet), nahm ich einfach den besten Platz ein - genau vor der Autorin.

Als alle Plätze besetzt und die Autorin in den Raum trat, konnte man die Spannung wirklich greifen. Es war unbeschreiblich, wie sehr man sich freut, die Autorin hinter diesen tollen Werken kennenzulernen.
Aber auch die Begeisterung der anderen Teilnehmer zu spüren, ging einen durch und durch.

(Copyright: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog.blogspot.de)

C.J. Daugherty (von der Moderatorin süß als Chrisi betitelt) freute sich sichtlich ihre Leser persönlich kennenzulernen.

Der Start begann mit der kurzen Vorstellung der Moderatorin Shelly Kupferberg - sie hatte wirklich tolle Fragen dabei, aber ließ auch Platz für die aus dem Publikum.

Die Autorin erzählte knapp von ihrer Arbeit als Krimaljournalistin und wie sie dazu kam Night School zu schreiben. 

(Copyright: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog.blogspot.de)

“Mit einem Bild in der Zeitung fing alles an”

Damit ihr auch bei der Lesung dabei sein konntet, habe ich meine Videofunktion vom Handy genutzt und 10 Minuten aus der Veranstaltung aufgenommen. Denn auch ihr sollt erleben, mit welcher tollen Energie die Autorin erzählt. Entschuldigen möchte ich mich für die schlechte Qualität, mein Handy hat nicht die neuste Technik. Aber ich denke, dass ihr trotzdem ein wenig die Autorin erleben könnt.
Tipp: Stellt den Ton bei euch laut, dann versteht ihr auch alles, was dort gesprochen wird (Achtung: alles auf Englisch!)



Wie ihr mitbekommen habt, mag sie die Darstellung unserer Allie aus dem Trailer sehr (ich übrigens auch).

Dann begann sie ein kurzes Stück zu lesen, aus dem englischen 4. Teil der Reihe.
Übrigens: Deutschland hatte den 4. Teil zuerst auf dem Markt, noch nicht einmal die englischen Fans konnten ihn in den Händen halten.

(Copyright: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog.blogspot.de)

Es kam die Frage nach dem Beginn des Buches auf: Allie kann nicht schwimmen - warum ist das so?
Dies beantwortete die Autorin so, dass Allies Familie kein Geld hatten um es ihr ermöglichen zu können, in die Schwimmhalle zu gehen und es dort zu lernen. Schwimmen ist für englische Kinder nicht so üblich, als für die amerikanischen oder europäischen.

Meine liebste Frage war: Wird Night School verfilmt werden?
C.J. Daugherty ging die Antwort, wie sie selbst betonte, so an “Da bin ich vollkommen relaxt”. Denn als englische Autorin ist es nicht so leicht, wie bei den amerikanischen, dass das Buch verfilmt wird. Sie genießt lieber das, was jetzt gerade alles mit den Büchern passiert und ist da ganz entspannt, was noch kommen würde.

Viele Fragen gingen einen durch den Kopf, aber die tollen Fragen, der vielen jungen Leser im Raum waren wirklich spannend, denn ich glaub jeder hat sich schon gefragt: Für wen würde sich C.J. Daugherty entscheiden - Sylvain oder Carter?
Sie sagte darauf, dass sie das nicht entscheiden kann “Wenn ich Allie wäre, wüsste ich es jetzt natürlich”, aber alle kamen zu dem Schluss - eine Mischung aus beiden wäre perfekt.

Sie hat uns auch gestanden, welche Bücher sie gern mag:Die von Cassandra Claire” (City of Bones).
Persönlich trafen sie sich auch. In dieser Situation merkte man, wie sehr sie die Werke und die Autorin Cassandra Claire mag.

Zum Band 5 gibt es Folgendes zu vermelden: Sie weiß schon ungefähr, wie alles Enden wird, aber in diesem Jahr wird er nicht erscheinen. (Beim Oetinger Verlag steht der Mai 2015 als Erscheinungstermin - ist nur zu hoffen, dass dieser nicht noch mehr nach hinter verschoben wird. Denn ich glaube wir alle können es kaum erwarten, endlich das Ende erfahren zu können.)

Im Anschluss wurde natürlich signiert und auch meine Bücher sind nun von ihr verziert.
Da ich eigentlich ein Interview mit ihr führen wollte, aber alle meine Fragen schon beantwortet waren und wir eh allein noch am Pult standen, begann eine ganz normale Unterhaltung.
(Die Autorin hat so eine klare Aussprache und mich, trotz eingeschränktem Englisch (ich verstehe alles, nur das Wiedegeben fällt mir persönlich schwer) sehr gut verstanden.)
Beide mögen wir Sylvia Day und die “Shades of Grey” Bücher und vergöttern “Game of Thrones”.

Darüber hinaus habe ich mich sehr gefreut, dass ihr die Blogtour zum 4. Teil hier in Deutschland sehr gefallen hat und sie teilte mir einen lieben Gruß an alle beteiligten Blogger mit (den ich auch gleich am Abend in unsere Facebook-Gruppe gepostet hatte.)

 
(Copyright: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog.blogspot.de)

Ich kann allen nur raten - wenn ihr die Möglichkeit habt, diese Autorin (oder andere) zu treffen, nehmt sie war, es ist ein unvergessliches Erlebnis!

Mein Dank geht an dieser Stelle an eine immer lächelnde Autorin, einer Moderatorin, die anscheinend genauso von den Werken bezaubert war wie wir und einem Oetinger Verlag, der dieses ganze Event möglich gemacht hat - Tausend Dank!

eure verzauberte Seitenfluesterin

Kommentare:

Katja Koesterke hat gesagt…

Hach was bin ich neidisch, da wäre ich so gerne dabei gewesen!
Danke für diesen tollen Beitrag und wir sind wirklich die ersten die den 4. Teil gelesen haben, ich fass es nicht!!!!

Toller Beitrag und ein wirklich tolles Erinnerungsbild von dir und C.J. Daugherty

LG Katja

Nicole W. hat gesagt…

Huhu!

Toller Bericht! Danke für den kleinen Einblick :) Das tröstet mich etwas über die Tatsache, dass ich nicht selbst hin konnte ;)

GlG!

starone hat gesagt…

Wie nett und süss.

Danke für diesen tollen Einblick.

LG..starone..