7. Juni 2017

Er & Sie - Ein Liebe in Paris von Marc Levy

(Copyright: blanvalet Verlag)

Er & Sie - Eine Liebe in Paris“ stammt aus der Feder des erfolgreichen Autors Marc Levy. Im blanvalet Verlag Ende Mai erschienen, erzählt es die Geschichte einer bekannten Schauspielerin und eines Autors, deren Leben aufeinanderprallen und sich nicht mehr lösen können.

Mai hätte sich über ihr erfolgreiches Leben freuen sollen. Als Schauspielerin ist sie auf der ganzen Welt bekannt, doch auch unter der Masse von Menschen und ihrem Ehemann, fühlt sie sich allein.
Paul wollte seine Geschichte nicht veröffentlichen, doch nun ist er ein erfolgreicher Autor, doch nicht in Frankreich, sondern in Korea.
So unterschiedlich Mai und Paul auch sind, so beginnt ihre Freundschaft sie doch gegenseitig gut zu tun …

Marc Levys allererste Geschichte „Solange du da bist“ kenne ich nur aus der Verfilmung mit Reese Witherspoon. Als ich nun das Cover zu „Er & Sie“ erspähte, war es um mich geschehen.
Auch wenn ich wirklich Probleme hatte, mich in Mais und Pauls Handlungen und Ausführungen zurechtzufinden. Sie ist eine sehr unentschlossene Frau, was man wohl wird, wenn man an einer Stelle im Leben ankommt, bei der man nicht weiß, wie es weitergehen soll.
Überaus mitreißend sind dann die Dialoge, welche scheinbar ohne Punkt und Komma auf den Leser einprasseln. Hier hatte ich das Gefühl in einem typisch französischen Film gelandet zu sein, was natürlich zu Autor und Szenerie passt. 

Aber warum auch sich mit nutzlosen Nebensätzen abgeben, wenn man so eine tolle Atmosphäre entwerfen kann. Somit verschwindet das Stockende, was mich am Start so überfiel.
Auch die gewählten Sichtwechsel, welche wie Ping-Pong-Bälle hin und her geworfen werden, erfreuen das Leserherz. So bekommt man einen gekonnten Rundumblick in Gefühlswelten und Handlungsstränge.
Ganz fasziniert wurde ich von Paul empfangen. Er hat immer einen Witz auf den Lippen, auch wenn es wohl meist sehr unbewusst und aus dem Moment geboren, geschah.

Marc Levy verpackt seine ungewöhnliche Liebesgeschichte, denn das ist ja eigentlich, nicht nur mit dem bereits erwähnten Witz, auch bekommt sie den nötigen Tiefgang. Denn im Leben geht man schließlich auch durch die guten und schlechten Tage. Das verleiht dem Ganzen einen realen Hintergrund.
Und man schließt die Figuren so leichter ins Herz. Der Autor hat eine Leichtigkeit an sich, seine Sequenzen mit schweren Lagen zu verpacken und sie mit Hoffnung zu segnen. Immer wieder sieht alles sehr verworren, und ohne Ausweg aus, doch die Hoffnung stirbt zum Schluss.

Danke an den Autor für diese tolle Geschichte über das Finden von dem, was man selbst wirklich will. Man muss hier lernen zwischen den Zeilen zu lesen, denn auch dort liegen immer Botschaften versteckt, für denjenigen, der sie zu verstehen weiß.

„Er & Sie – Eine Liebe in Paris“ geht große Wege mit einfachen Mitteln. Eine Geschichte voller witziger und tiefgründiger Handlungen.





Keine Kommentare: