17. Januar 2018

Der Himmel in deinen Worten von Brigid Kemmerer

(Copyright: Harper Collins)

Der Himmel in deinen Worten“ stammt aus der Feder von Brigid Kemmerer. Im Mira Taschenbuch Verlag ist es im November 2017 mit 352 Seiten erschienen.

Juliet und Declan kennen sich nur aus der Schule.
Jeder für sich hat seinen Stempel aufgedrückt bekommen. Doch Menschen sind nicht immer so, wie sie für anderen den Anschein haben.
Eine anonyme Brieffreundschaft entsteht, durch Zufall, zwischen den beiden und sie merken nicht, wie nahe sie sich in Wahrheit sind …

Schon sehr, sehr lange habe ich kein Buch gelesen, das mich mit seinen Worten und Inhalt so verzaubern konnte, wie dieses!
Brigid Kemmerer hat in meinen Augen mit diesen Worten in meine Leserseele geschrieben. Denn „Der Himmel in deinen Worten“ zeigt auf, dass man über den Tellerrand der Gesellschaft schauen muss, um Menschen und ihren wahren Charakter entdecken zu können.
Juliet und Declan sind hier die Figuren, welche zwar unterschiedlicher nicht sein könnten, aber näher betrachtet doch so viel mehr gemeinsam haben.

Mit traurigen Worten beginnt eine anonyme Brieffreundschaft, bei derer nur der Leser weiß, dass  diese beiden sich solche zarten Zeilen schreiben.
Jeder für sich betrachtet hat ein trauriges Päckchen zu tragen und haben niemanden den sie diese Seiten an ihnen offenbaren wollen.
Auch die negativen Seiten der Geschichte hat die Autorin gekonnt eingebunden und alle Fragen aufgelöst. Diese waren auch so geheimnisvoll gestaltet, dass es mir während des Lesens regelmäßig die Sprache verschlagen hatte.

Juliet setzt sich mit dem Tod ihrer Mutter derart auseinander, dass sie seelisch großen Schaden genommen hat, denn sie gibt sich selbst große Schuld daran. Und auch bei Declan läuft die Beziehung zum Stiefvater alles andere als gut. Was sich meiner Meinung nach aber besonders durch Declans Sturheit entwickelt hatte.

Diese familiären Entwicklungen sind es, die ihre Brieffreundschaft immer enger werden lässt.
Brigid Kemmerer ist es gelungen eine einfühlende Geschichte zu verfassen, in derer man mitfühlt und in vielen Situationen auch mitleidet. Sie scheint ein Händchen für Worte zu besitzen, denn sie malt perfekt mit diesen ihre Handlung aus.

„Der Himmel in deinen Worten“ ist eine zarte Geschichte voller Schicksale.





Kommentare:

Anja Druckbuchstaben hat gesagt…

Hey =)

Ich lese das Buch gerade und ich kann dir bisher wirklich nur zustimmen. Ich mag Declan gerade wirklich sehr! Ich bin fast durch. Wirklich tolles Buch <3.

LG
Anja

Romantic Bookfan hat gesagt…

Hi Conny,

ich fand Buch auch richtig schön und sehr einfühlsam erzählt. Ich kannte die Autorin noch nicht, aber werde sie mir definitiv merken!

Liebe Grüße
Desiree

dieSeitenfluesterer- unserBuchblog hat gesagt…

Hallo ihr Zwei :)
Ich bin auch ganz vernarrt in dieses Buch und muss mir die Autorin auch unbedingt merken. Es kommt ja noch ein Buch im Mira Verlag von ihr heraus :D Bin sehr darauf gespannt :) LG, Conny